IWF unterstützt Aktionsplan der Ukraine über Errichtung des Antikorruptionsgerichts

IWF unterstützt Aktionsplan der Ukraine über Errichtung des Antikorruptionsgerichts

380
Ukrinform Nachrichten
Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat den aktualisierten Plan der Ukraine über die Errichtung des Antikorruptionsgerichts bewilligt und hat somit eines der Hindernisse für den Erhalt der nächsten Tranche von 2 Milliarden Dollar für Kiew behoben.

Das sagte für Reuters die IWF-Sprecherin.

Die Einigung auf die Errichtung des Antikorruptionsgerichts allein wird jedoch die Gewährung der nächsten IWF-Tranche nicht entblocken.

„Die Diskussionen über andere Themen, einschließlich des Gaspreises und des Staatshaushalts, werden fortgesetzt“, sagte die Sprecherin.

Bekanntlich fordert der IWF von der Ukraine, die Gaspreise für die Bevölkerung zu erhöhen und einige Budgetausgaben zu verringern, Kiew weigert sich jedoch, diesen Forderungen nachzukommen.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-