Sanktionen gegen Nord Stream 2: Gesetzentwurf in Senat eingebracht

Sanktionen gegen Nord Stream 2: Gesetzentwurf in Senat eingebracht

381
Ukrinform Nachrichten
Der Republikaner John Barrasso hat den Gesetzentwurf unter dem Namen ESCAPE über Sanktionen gegen die Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 in den Senat der Vereinigten Staaten eingebracht. Mit dem Gesetz sollen auch Gaslieferungen aus den USA an die Nato-Verbündete in Europa unterstützt werden.

Der russische Präsident Wladimir Putin nutzt russisches Erdgas, um unsere Verbündeten und unsere Partner und unsere Verbündete zu erpressen und zu bedrohen, erklärte der Senator aus Wyoming auf seiner Webseite, berichtet Ukrinform. Das ESCAPE-Gesetz kann den Einsatz dieser geopolitischen Waffen durch die Sanktionen gegen die Gaspipeline und Gaslieferungen aus den USA verhindern, heißt es.

Das Gesetz sieht Strafmaßnamen gegen natürliche und juristisch Personen, die in den Bau von russischen Projekten zum Energieexport investieren oder anders zum Bau von Nord Stream 2 beitragen, vor.

Koautoren des Gesetzes sind auch die republikanischen Senatore Cory Gardner und Steve Daines.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-