Hrojsman hält millionenschwere Prämien für „Überspitzung“

Hrojsman hält millionenschwere Prämien für „Überspitzung“

Ukrinform Nachrichten
Premierminister Wolodymyr Hrojsman hat den offiziellen Brief an den Aufsichtsrat Naftagas mit der Bitte gerichtet, den Beschluss über die Auszahlung von millionenschweren Prämien den Mitarbeitern des Unternehmens für den Erfolg im Stockholmer Schiedsgericht zu revidieren.

Dies erklärte Hrojsman bei der Regierungsstunde im Parlament, meldet ein Ukrinform-Korrespondent mit.

Er betonte, dass Naftogas einen ernsten Sieg über Gazprom in  Interessen der Ukraine wirklich erkämpfte, machte aber deutlich, dass die Politik der Belohnungen heutzutage unzeitgemäß sei.

"Es ist eine Überspitzung", kommentierte Permierminister die Situation um die Prämierung in Naftogast.

Wie berichtet, hat das Schiedsgericht der Stockholmer Handelskammer am 28. Februar der Forderung des ukrainischen Energieversorgers Naftogas Ukrainy gegen den russischen Gaskonzern Gazprom stattgegeben. Demgemäß muss Gazprom dem ukrainischen Naftogas 4,63 Milliarden US-Dollar für vereinbarte aber nicht gelieferte Gas-Transitmengen zahlen.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-