Chakrabarti: EBWE hat bereits € 12 Mrd. in Ukraine investiert und will weiter zusammenarbeiten

Chakrabarti: EBWE hat bereits € 12 Mrd. in Ukraine investiert und will weiter zusammenarbeiten

356
Ukrinform
Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) habe bereits 12 Milliarden Euro in die Ukraine investiert und sei bereit, weiterhin mit unserem Land zusammenzuarbeiten, erklärte heute in der Sitzung des Nationalen Investitionsrates beim Präsidenten der Ukraine, der EBWE-Präsident Suma Chakrabarti, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Die EBWE glaubt an die Ukraine. Wir haben am meisten die Mittel in Ihr Land investiert - 12 Milliarden Euro, der Großteil der Investitionen entfiel auf die letzten Jahre“, sagte der Präsident der EBWE.

Unter Herausforderungen der Ukraine, die die Ukraine überwinden muss, nannte er geringe Arbeitsproduktivität und Personalabgang.

„In der Ukraine arbeiten über 100 unsere Mitarbeiter. Wir sind bereit, weiterhin zusammenzuarbeiten und in vielen Bereichen zu investieren, insbesondere werden wir in privaten und kommunalen Sektor investieren. Ich glaube an die Ukraine. Je mehr es Investitionen geben wird, desto besser wird das Leben der Bürger werden“, hob Chakrabarti hervor.

Er rief Investoren zur langfristigen Partnerschaft mit der Ukraine auf.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-