Vizechef Medwedew: Gazprom leitet Schritte zur Kündigung von Gasverträgen mit Natfogaz ein - 03.03.2018 16:44 — Ukrinform Nachrichten
Vizechef Medwedew: Gazprom leitet Schritte zur Kündigung von Gasverträgen mit Natfogaz ein

Vizechef Medwedew: Gazprom leitet Schritte zur Kündigung von Gasverträgen mit Natfogaz ein

513
Ukrinform
Der russische Gaskonzern Gazprom hat ein Verfahren zur Kündigung der Verträge zur Lieferung und zum Transit von Erdgas mit dem ukrainischen Energieversorger Natfogaz eingeleitet.

Das berichtet die russische Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf den Vizechef des Unternehmens Alexandr Medwedew. „Wir haben ein Verfahren zur Kündigung von Gasverträgen mit Natfogaz eingeleitet. Mit dem Fall vor dem Stockholmer Schiedsgericht werden sich absolut genau andere Schiedsrichter befassen“, erklärte Medwedew.

Der russische Experte Michail Krutiching erklärte in diesem Zusammenhang gegenüber Ukriform, dass die Rhetorik von Gazprom etwas abgemildert ist. Zuvor habe Gazprom über die „unverzügliche Kündigung aller Verträge“ erklärt. Jetzt gehe es um die Einleitung der Kündigung der Verträge mit Naftogaz. Das sei etwas anders und könne „ lange, vielleicht das ganze Jahr, dauern“.

Das Schiedsgericht der Stockholmer Handelskammer hatte am 28. Februar entschieden, dass Gazprom dem ukrainischen Naftogaz 4,63 Milliarden US-Dollar für vereinbarte aber nicht gelieferte Gas-Transitmengen zahlen muss. Angesichts der Kompensation, die zuvor dem russischen Unternehmen vom Schiedsgericht zugesprochen wurde, muss Gazprom insgesamt 2,56 Milliarden Naftogaz zahlen.

Nach dem Schiedsspruch erklärte Gazprom über die sofortige Kündigung der Verträge über die Gaslieferung und den Gastransit mit Naftogaz. Nach Angaben des ukrainischen Konzerns habe er noch keine Dokumente von Gazprom über die Kündigung erhalten.

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>