Studie: Warenumsatz zwischen Ukraine und Moldawien in diesem Jahr um 30 % gewachsen

Studie: Warenumsatz zwischen Ukraine und Moldawien in diesem Jahr um 30 % gewachsen

Ukrinform Nachrichten
Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen der Ukraine und Moldawien entwickeln sich in letzter Zeit sehr dynamisch. Der Warenumsatz zwischen den beiden Ländern sei in diesem Jahr um 30 % gewachsen, teilte heute in Ukrinform bei der Präsentation der Studie „Ukraine - Moldawien: neue Herausforderungen und neue Möglichkeiten in den bilateralen Beziehungen“ der stellvertretende Vorsitzende des Rates der Außenpolitik „Ukrainische Prisma“, Serhij Herasymtschuk, mit.

„Die Ukraine ist eine der wichtigsten Handels- und Wirtschaftspartnerin der Republik Moldau. Die Ukraine ist in Top-10 der größten Handelspartner Moldawiens und rangiert auf dem Platz 10. Nach den vom moldauischen Premierministers Pavel Filip veröffentlichen Angaben ist der Warenumsatz zwischen den Ländern zum Stand von Oktober 2017, im Vergleich zum gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres, um mehr als 30 % gestiegen“, sagte Herasymtschuk.

Ihm zufolge haben die Ukraine und Moldawien gemeinsam mit den anderen Partnern in der Guam - Aserbaidschan und Georgien – (Guam - Organisation für Demokratie und Wirtschaftsentwicklung ist eine Sicherheitsallianz der vier Staaten Georgien, Ukraine, Aserbaidschan und Moldawien) eine Vereinbarung über die Errichtung einer Freihandelszone zwischen den Guam-Mitgliedstaaten erreicht.

Nach der Ansicht des Experten wird das zusätzliche Impulse für die handelswirtschaftliche Zusammenarbeit geben und die Transportkapazitäten von Guam stärken.

Herasymtschuk zufolge haben die Ukraine und Moldawien im Energiebereich ein ehrgeiziges Ziel, den gemeinsamen Aktionsplan für die Integration der Energiesysteme der Ukraine und Moldawiens in das europäische Netz der Betreiber des Systems der Stromlieferung zu entwickeln und umzusetzen.

Gleichzeitig stellte er fest, dass die Situation im Bereich der Energiezusammenarbeit zwischen den Ländern, trotz der ehrgeizigen Pläne und der gemeinsamen Erklärung, weiter problematisch bleibt.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-