Polen gibt 100 Millionen Zloty für Grenzübergang „Malhovice-Nizankowice“

Polen gibt 100 Millionen Zloty für Grenzübergang „Malhovice-Nizankowice“

161
Ukrinform
Ukrainische und polnische Seiten haben sich geeinigt, zum schnellen Abschluss des Baus der neuen Grenzübergangstelle zwischen Malhovice und Nizankowice beizutragen, das Projekt sei voraussichtlich für das Jahr 2020 geplant, sagte vor Journalisten der Vorsitzende der Werchowna Rada der Ukraine, Andrij Parubij, nach der Besichtigung des Baus der Grenzübergangstelle im Rahmen des Arbeitsbesuchs in Polen für die Teilnahme an der Konferenz der parlamentarischen Traditionen des Mittel- und Osteuropas, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„… Dieser Übergang Nizankowice ist die Prärogative Nummer eins für uns. Und wir haben vereinbart, dass wir alles tun werden, um diesen Bau maximal zu beschleunigen“, sagte er.

Parubij fügte hinzu daran, dass dieser Übergang komplett auf Kosten der polnischen Seite gebaut wird.

„Zum heutigen Stand sind im Budget bereits 100 Millionen Zloty vorgesehen. Die ganze Projekt-Dokumentation ist fertig, und es hängt zum großen Teil von Finanzen ab, wie schnell dieses Projekt umgesetzt wird“, sagte der ukrainische Parlamentspräsident.

Der Bauabschluss sei für das Jahr 2020 geplant.

„Jetzt besteht unsere Aufgabe darin, alle Hindernisse zu beseitigen, damit dieser Übergang schneller eröffnet wird. Aber es muss der formale Teil abgeschlossen sein: Note über die Übergangstelle. Im nächsten Jahr soll die Infrastruktur der Übergangstellen gebaut werden“, sagte Parubij.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-