Weltbank spricht sich für Bodenreform in Ukraine aus

Weltbank spricht sich für Bodenreform in Ukraine aus

415
Ukrinform
Der Vizepräsident der Weltbank, Cyril Muller, hat in einem Gespräch mit dem ukrainischen Finanzminister, Olexandr Danyljuk, die Notwendigkeit der Bodenreform für die wirtschaftliche Entwicklung der Ukraine betont.

Das meldet das Finanzministerium der Ukraine. Muller habe die Wichtigkeit der begonnenen Reformen in der Ukraine und die Wichtigkeit der Bodenreform für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes unterstrichen, heißt es in der Meldung. Muller und Danyljuk trafen sich am 12. Oktober in Washington. Im Mittelpunkt des Treffens waren die Umsetzung der Reformen und die Zusammenarbeit der Ukraine mit der Weltbank. Sie brachten ihre Überzeugung zum Ausdruck, dass die Weltbank ein zuverlässiger Partner der Ukraine weiter bleiben wird. Die Teilnahme der Bank am Prozess der Wirtschaftsreformen sei sehr wichtig, sagte der Finanzminister.

Die Gesprächspartner betonten, dass es Dutzende gemeinsame Projekte gibt, die zur Schaffung der neuen Arbeitsplätze, zum Erfahrungsaustausch und zur Stärkung des ukrainischen Finanzsystems beitragen.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-