Hrojsman: Druck auf Unternehmen soll als Straftat gelten

Hrojsman: Druck auf Unternehmen soll als Straftat gelten

Ukrinform Nachrichten
Die Ausübung des Drucks auf Unternehmen durch Mitarbeiter der Sicherheitsbehörden und die Kontrollbehörden soll härter bestraft werden.

Das sagte Regierungschef der Ukraine, Wolodymyr Hrojsman, bei einem Runden Tisch in Kiew, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform. Der Ministerpräsident initiierte eine Arbeitsgruppe zur Ausarbeitung des Gesetzentwurfes. Der Entwurf solle in zwei bis drei Wochen ausgebreitet und dem Parlament vorgelegt werden. Der übermäßige Druck auf Unternehmen solle sogar strafrechtlich verfolgt werden. „Wir müssen ein für alle Mal Schluss mit dem Prozess der Druckausübung seitens der Sicherheitsbehörden machen“, sagte Hrojsman.

ch

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-