Gasstreit in Stockholm: Naftogaz will von Gazprom 5 Mrd. zusätzlich fordern

392
Ukrinform
Der ukrainische Energiekonzern Naftogaz wird im Streit mit dem russischen Gazprom vor dem Stockholmer Schiedsgericht über den Erdgastransit seine Forderungen von 13 auf 18 Milliarden Dollar erhöhen.

Das teilte der Kommerzdirektor von Naftogaz Juri Witrenko dem TV-Sender „5. Kanal“ mit. Naftogaz erwartet den Schiedsspruch bis zum Dezember des laufenden Jahres, sagte er.

Nach seinen Angaben verlangt der Gazprom in diesem Streit von Naftogaz etwa 7 Millionen Dollar. „Unsere Forderungen, das sind mehr als 13 Milliarden Dollar, und wir werden sie um mehr als 5 Milliarden erhöhen“, so Witrenko.

Naftogaz und Gazprom hatten sich vor dem Schiedsgericht in Stockholm wegen des Gaspreises und Gastransits verklagt.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-