NBU: Erhöhung des Mindestlohns auf 3 200 UAH erhöht Inflation um 1 %

347
Ukrinform
Eine der Folgen der Erhöhung des Mindestlohns ab 1. Januar auf 3 200 Hrywnja (UAH) werde der Anstieg der Inflation sein. Aber die Inflationsrate werde in den von der Nationalbank der Ukraine vorausgesagten Grenzen von 8 % bleiben, plus - minus 2 %, sagte in einem Interview mit der Online-Zeitung liga.net der stellvertretende Leiter der Nationalbank der Ukraine (NBU), Oleh Tschuryj.

„Die Erhöhung des Mindestlohns hat einen doppelten Effekt. Auf der einen Seite wird sie positiv das BIP-Wachstum beeinflussen, nach unseren Schätzungen um 0,5 %, auf der anderen Seite wird sie die Inflation um 1 Prozent ansteigen lassen“, sagte der stellvertretende NBU-Chef.

Laut Tschuryj hat die Nationalbank in dieser Woche vor, eine aktualisierte Inflationsprognose bekanntzugeben.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-