Bau von Nord Stream-2: Europäische Partner steigen aus

1001
Ukrinform
Der russische Gaskonzern „Gazprom“ werde allein den Bau der Gaspipeline „Nord Stream-2“ finanzieren, weil europäische Partner ihre Pläne aufgegeben haben, berichtet der ukrainische Sender hromadske.ua unter Bezugnahme auf Der Standard.

Dem Bericht zufolge hat Gazprom die Hoffnung auf die europäischen Partner im Projekt der Gaspipeline Nord Stream-2 verloren, zumindest in naher Zukunft.

Da die Firmen Engie, OMV, Shell, Uniper und Wintershall die Beteiligung an der Finanzierung des Projekts abgelehnt haben, muss Gazprom für den Bau 1,75 Milliarden Euro zahlen, doppelt so viel wie geplant.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-