Ostukraine: Besatzer brechen 22 Mal Waffenruhe, im Raum Krasnohoriwka schwere Panzerbüchse im Einsatz

Ostukraine: Besatzer brechen 22 Mal Waffenruhe, im Raum Krasnohoriwka schwere Panzerbüchse im Einsatz

Ukrinform Nachrichten
In den vorigen 24 Stunden haben die russischen Besatzungstruppen im Raum der Durchführung  der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) 22 Mal den Waffenstillstand gebrochen. Es gibt keine Verluste in den ukrainischen Einheiten.

Dies berichtet Ukrinform unter Berufung auf den Pressedienst der Vereinigten Kräfte.

Die Besatzer eröffneten das Feuer in der Nähe Nowosselikwky und Nowhorodske mit 82-mm-Mörsern, im Raum der Ortschaft Piwdenne mit 120-Mörsern.

Nahe Majorsk kamen leichte Panzerbüchsen und schwere Maschinengewehre, im Raum Marijinka schwere Panzerbüchsen und Schusswaffen zum Einsatz.

Richtung Krasnohoriwka feuerten die Besatzer mit leichten Panzerbüchsen.

Nicht weit von Starohnatiwka haben die russischen Besatzungstruppen das ukrainische Militär mit 122-mm-Artilleriesystemen und 82-mm-Mörsern unter Beschuss genommen.

Nahe Awdijiwka haben die Besatzer die Stellungen der Vereinigten Kräfte mit 120-mm- und 82-mm-Mörsern, leichten Panzerbüchsen und schweren Maschinengewehren angegriffen.

In der Nähe der Ortschaft Luhanske beschossen die bewaffneten Formierungen der Russischen Föderation die Armeeangehörigen der Vereinigten Kräfte zweimal mit Granatwerfern verschiedener Systeme und schweren Maschinengewehren.

Im Asow-Raum und nahe Wodjane wurden die ukrainischen Stellungen zweimal mit Granatwerfern verschiedener Systeme und schweren Maschinengewehren abgefeuert.

Im Raum Nowooleksandriwka eröffneten die Besatzer das Feuer mit schweren Panzerbüchsen, nahe Nowotoschkiwske mit Schusswaffen und im Raum Solote mit leichten Panzerbüchsen.

Nicht weit von Schyrokyne beschossen die Besatzer die ukrainischen Armeeangehörigen mit schweren Maschinengewehren und leichten Panzerbüchsen, die für 82-mm-Minen umgebaut wurden.

Außerdem provozierten die russischen Besatzungstruppen nahe Awdijiwka mit dem Einsatz einer Drohne vom Typ Mavic, die versuchte, über OVK-Stellungen zu fliegen. Dank der gut organisierten Handlungen der ukrainischen Armeeangehörigen wurde die Provokation eingestellt, heißt es.

Nicht weit von Piski wurde eine feindliche Drohe vom Typ Orlan 10  über der Trennlinie im Donbass geflogen fixiert. Ukrainische funkelektronische Mittel unterdrückten die Drohne.

Seit Beginn des Tages um 7 Uhr am 24. Juni waren im Raum der Durchführung der Operation der Vereinigten Kräfte vier Verstöße gegen den Waffenstillstand zu verzeichnen. In der Nähe der Ortschaft Nowhorodske setzten die Besatzer 82-mm-Mörser ein, nahe Piwdenne  und Schumy feuerten sie mit 120-mm-Mörsern.

„Die ukrainischen Verteidiger reagierten mit Erwiderungsfeuer auf provokatives Vorgehen des Gegners. Es gibt keine Kampfverluste in den OVK-Einheiten“, so der OVK-Pressedienst.

Die ukrainische Seite informierte die spezielle OSZE-Beobachtermission über Verstöße gegen den Waffenstillstand, heißt es.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-