Russland schickt im Mai Artilleriewaffen und Munition in die Ostukraine - Aufklärung

Russland schickt im Mai Artilleriewaffen und Munition in die Ostukraine - Aufklärung

Ukrinform Nachrichten
Die russischen Besatzungstruppen in der Ostukraine haben im Mai neue Lieferungen von Waffen und Munition aus Russland erhalten.

Das teilte die Sprecherin des Verteidigungsministeriums der Ukraine, Maria Salnik, am 01. Juni unter Berufung die Hauptverwaltung für Aufklärung im Verteidigungsministerium mit. Die Waffen wurden ihr zufolge über die nicht von der Ukraine kontrollierten Grenzabschnitte zu Russland gebracht. Es ging um die Artillerie- und Schusswaffen und die in Russland produzierte Munition. Die russischen Militärangehörigen bildeten im Mai in den besetzten Gebieten auch Söldner für Sabotageakten, Scharschützen und Pioniere aus, sagte Salnik.   

Nach Angaben der Sprecherin verlegten die Besatzer auch durch die internationalen Konventionen verbotenen Minen ohne eine automatische Selbstzerstörung aus Russland nahe der Konfliktlinie, was eine zusätzliche Gefahr für Zivilisten darstellt.   


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-