Donbass: Drohen der Besatzer werfen Granaten auf ukrainische  Stellungen ab

Donbass: Drohen der Besatzer werfen Granaten auf ukrainische Stellungen ab

Ukrinform Nachrichten
In den letzen 24 Stunden, am 12. Februar wurden im Raum der Durchführung  der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) sieben Verstöße gegen den Waffenstillstand festgestellt.

Dies berichtet Ukrinform unter Berufung auf den Stab der Vereinigten Kräfte.

"Im Verantwortungsbereich der operativ-taktischen Gruppe „Ost“ nahe der Ortschaft Wodjane  im Asow-Raum haben die russischen Besatzungstruppen das Feuer mit einem Unterlaufgranatwerfer, einem schweren Maschinengewehr und Schusswaffen Richtung ukrainischer Stellungen eröffnet. Bei der Explosion eines unbekannten Sprengsatzes im Raum Pawlopil in die gleiche Richtung wurde ein Armeeangehöriger der Vereinigten Kräfte verletzt. Er wurde operativ ins Krankenhaus gebracht, wo der Soldat medizinisch versorgt wird“, heißt es.

Im Verantwortungsbereich der operativ-taktischen Gruppe „Nord“ haben die russischen Besatzungstruppen zweimal eine Drohne eingesetzt und zwei Splittergranaten vom Typ WOG-17 im Raum der Siedlung Solote 4 nahe der Stellungen der Vereinigten Kräfte abgeworfen. In der Nähe Nowoluhanske haben die ukrainischen Verteidiger eine Drohne des Gegners fixiert, die die Trennlinie überquerte. Ukrainische funkelektronische Mittel unterdrückten die feindliche Drohne.

Über die Verletzung der Waffenruhe wurden die OSZE-Vertreter durch die ukrainische Seite des Gemeinsamen Zentrums für Kontrolle und Koordination informiert. Armeeangehörige der Streitkräfte der Ukraine  reagierten adäquat auf Beschießungen des Gegners.

 „Die Situation im Einsatzgebiet der Durchführung der Operation der Vereinigten Kräfte ist auch weiterhin unter Kontrolle des ukrainischen Militärs. Seit Beginn des laufenden Tages, am 13. Februar wurden keine Verstöße gegen den Waffenstillstand festgestellt“, so der OVK-Stab.

Außerdem haben die Vertreter der Nationalen Polizei aus dem Bestand der Vereinigten Kräfte am 12. Februar 78 administrative Rechtsverletzungen festgestellt. Unterabteilungen der Polizei der zusammengestellten Abteilungen überprüften 4.643 Fahrzeuge und 4.117 Menschen. Vier Menschen werden wegen Beteiligung an den bewaffneten Formierungen der Russischen Föderation verdächtigt und in die territorialen Struktureinheiten geliefert.

In den vergangenen 24 Stunden sind 857 Menschen durch den Kontrollposten Stanyzja Luhanska ins vorübergehend besetzte Gebiet der Ukraine und 442 Menschen ins von der Ukraine kontrollierte Gebiet  eingereist. Durch den Kontrollposten Nowotroizke  jeweils 94 und 78 Menschen.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-