Verteidigungsminister spricht mit IKRK-Präsidenten über Minenräumung im Donbass

Verteidigungsminister spricht mit IKRK-Präsidenten über Minenräumung im Donbass

Ukrinform Nachrichten
Der ukrainische Verteidigungsminister Andrij Taran erörterte mit dem Leiter des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz, Peter Maurer, die Fragen der Minenräumung im Donbass und die Suche nach vermissten Personen.

Das meldet Ukrinform unter Bezugnahme auf den Pressedienst des Verteidigungsministeriums.

„Wir gehen davon aus, dass die bewaffnete Konfrontation in der Ostukraine ein internationaler Konflikt und die Russische Föderation ein Aggressor ist. Wir stellen von unserer Seite voll und ganz den Waffenstillstand sicher, der vor mehr als drei Monaten begann. Es ist aber grundsätzlich wichtig, dass auch der Feind von seinen Verpflichtungen nicht abweicht. Dann kann es nicht nur um die Verhinderung der Erscheinung der Voraussetzungen einer humanitären Katastrophe und der Verschlechterung der Sicherheitssituation für die Zivilbevölkerung im Donbass, sondern auch um die Aussichten auf eine friedliche Lösung gehen“, erklärte Taran beim Treffen.

Beim Gespräch wurde festgestellt, dass die ukrainische Seite eng mit dem IKRK bei Fragen der Minenräumung im Donbass, der Schaffung eines zentralen Regierungsorgans für die Bekämpfung der Minenlegung zusammenarbeitet. Insbesondere werden in den von Minen geräumten Teilen der Regionen Donezk und Luhansk eine nichttechnische Untersuchung, die Sammlung und Analyse von Daten über das Vorhandensein und den Typ von Minen, ihre Kennzeichnung sowie die Verteilung und Absperrung von Minenstandorten durchgeführt.

Der Leiter des IKRK betonte, dass die Ukraine Erfahrungen in der Einhaltung des humanitären Völkerrechts unter den Bedingungen der Feindseligkeiten habe, die sie praktisch und theoretisch mit der Weltgemeinschaft teilen könnte. Er hob die Bedeutung der humanitären Minenräumung hervor, die Verabschiedung des ukrainischen Gesetzes „Über die Minenräumtätigkeit“, das es den Streitkräften ermöglicht, ihre Aufgaben effektiv zu erfüllen.

Die Parteien diskutierten auch die Beteiligung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz an der Suche nach den Vermissten.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-