Leichte Panzerabwehrwaffe „Korsar“ in Oblast Tschernihiw getestet

Leichte Panzerabwehrwaffe „Korsar“ in Oblast Tschernihiw getestet

fotos
Ukrinform Nachrichten
In der Oblast Tschernihiw fanden Standarderprobungen des leichten Leichte Panzerabwehrraketenkomplexes „Korsar“ mit einer verbesserten Zieleinrichtung statt.

Die Erprobungen wurden vom stellvertretenden Verteidigungsminister Olexadr Myronjuk geleitet, teilte die Pressestelle des Generalstabs der ukrainischen Streitkräfte auf Facebook mit.

Die Panzerabwehrwaffe „Korsar“ (Reichweite bis 2,5 Kilometer) kann gepanzerte Ziele wie Kampfpanzer, Schützenpanzer, Motorboote, sowie Hubschrauber, Drohnen sowie Bunker bekämpfen, heißt es.

Bei den Erprobungen in Zusammenarbeit dem Konstruktionsbüro „Lutsch“ wurden Soldaten der Landstreitkräfte, Marineinfanterie, Luftlandetruppen und der Kräfte für speziellen Operationen eingesetzt. Es habe theoretische und praktische Übungen gegeben.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-