Volker: Russland soll schwere Waffen abziehen

Volker: Russland soll schwere Waffen abziehen

Ukrinform Nachrichten
Der US-Sondergesandte für die Ukraine Kurt Volker begrüßt die Handlungen der Ukraine in der Ortschaft Stanyzja Luhanska und erwartet von Russland die Erfüllung dieses Teils der Verpflichtungen.

Dies schrieb Volker auf Тwitter.

"Ein guter Schritt bei der Ortschaft Stanyzja Luhanska seitens der Ukraine. Nun ist es Zeit für Russland, gegenseitige weitere Schritte zu machen und das Feuer einzustellen, einschließlich des Waffenabzugs und Entwaffnung der illegalen bewaffneten Formierungen", betonte Volker.

Wie Ukrinform mitteilte, seien die ukrainischen Militärangehörigen am Mittag am 26. Juni aus einer ihrer Stellungen in der Nähe des Kontorollpostens Stanyzja Luhanska im Rahmen der Entflechtung der Seiten vom Ortsrand der Ortschaft hinausgezogen.

Nun erwartet die ukrainische Seite die Bestätigung der OSZE, dass die russischen Besatzungstruppen ihrerseits den Abzug ihrer Truppen im Raum Stanyzja Luhanska beginnen. Komme das nicht zustande, treten die ukrainischen Militärangehörigen an ihre Stellungen zurück, heißt es.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-