Russisches Militärmanöver auf der Krim

Russisches Militärmanöver auf der Krim

Ukrinform Nachrichten
Russland will auf der besetzten Krim ein Teil des großen Militärmanövers mit 10.000 Artilleriesoldaten und 3.000 Stück Waffen abgehalten.

Das Manöver findet auch auf etwa 20 Truppenübungsplätzen in den russischen Regionen Astrachan, Rostow, Wolgograd, Krasnodar, Stawropol, im Nordkaukasus sowie in Abchasien, Armenien und Südossetien statt, berichtet Krim.Realien. Geplant seien Schießübungen mit Raketensystemen „Iskander-M“, „Bal“, „Bastion“, Mehrfachraketenwerfern und Geschützen.

Am 1. März hatte die russische Armee Schießübung mit Raketensystemen der Küstenverteidigung „Bal“ und „Bastion“ abgehalten.

ch

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-