Ukraine und USA verhandeln über neue Waffenlieferungen - Klimkin

Ukraine und USA verhandeln über neue Waffenlieferungen - Klimkin

Ukrinform Nachrichten
Moskau und Washington diskutieren weiter über die künftigen Waffenlieferungen.

Dies erklärte der Außenminister der Ukraine Pawlo Klimkin in einem Interview für Defence News.

Er betonte den großen Einfluss, den die moderne westlichen Ausrüstung auf dem Kampffeld in der Ukraine habe.

"Diese Diskussionen werden ständig fortgesetzt, da Javelins psychologisch wichtig waren. Wir haben festgestellt, dass die Russen ihre Panzer in den besetzten Gebieten zurückverlegt haben, gefürchtet zu haben, dass diese Panzerabwehrwaffen im Falle der russischen Provokationen verwendet werden können", betonte der Minister.

Klimkiin ist auch überzeugt, es sei für die Ukraine notwendig, ihre seemilitärischen Verteidigungsmöglichkeiten auszubauen.

"Wir sind fest entschlossen bezüglich der Verteidigung unserer Interessen im Asowschen Meer und können den Russen nicht zulassen, die ganze Asow-Region unter Kontrolle zu stellen".

Die gegenwärtige Ukraine sei "vorbereitet worden, auf effektive Provokation zu reagieren", fügte der Außenminister hervor.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-