Stabschef der Armee der Republik Moldau besucht OVK-Zone

Stabschef der Armee der Republik Moldau besucht OVK-Zone

Ukrinform Nachrichten
Der Befehlshaber der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK), Serhij Najew, und der Leiter des Oberstabs der Armee der Republik Moldau, Igor Cutie, haben Mariupol besucht und die Sicherheitsprobleme in der europäischen Region diskutiert.

Darüber berichtet die Pressestelle des Verteidigungsministeriums der Ukraine. 

Laut dem Pressedienst hat Serhij Najew die Gäste über die Situation in der OVK-Zone und am Asowschen Meer informiert. Er stellte fest, dass Russland weiterhin die leitende Instabilität im Osten der Ukraine unterhält und das Kampfpotential der Armeeeinheiten, die entlang der Grenzen der Ukraine stationiert sind, forciert. Auch hat der OVK-Befehlshaber Fakten des Einsatzes von Separatisten der Waffen rein russischer Produktion angeführt.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-