Raketensystem „Wilcha“ geht in die Serienproduktion

Raketensystem „Wilcha“ geht in die Serienproduktion

323
Ukrinform
Das Raketensystem „Wilcha“ ist in die Streitkräfte der Ukraine eingeführt. Nun läuft dessen Serienproduktion an.

Dies teilt das Regierungsportal in Facebook mit.

Im Konstruktionsbüro "Lutsch", das neue ukrainische Waffen entwickelt hatte, prognostiziert man, dass die Armee "Wilcha" bereits Mitte 2019 erhalte.

"Somit verstärken die Streitkräfte der Ukraine ihre Kampffähigkeit und können nun gegen den Aggressor im Osten des Landes effektiver kämpfen", heißt es in der Mitteilung.

Wie berichtet, ist "Wilcha" ein ukrainisches Projekt zur Entwicklung eines Raketensystems mit korrigierter Munition. Das System wurde auf der Basis des sowjetischen Mehrfachraketenwerfersystems „Smertsch“ mit einem Kaliber von 300 mm entwickelt.

Präsident der Ukraine Petro Poroschenko hat am 25 April am Abschlusstest des Raketensystems „Wilcha“ teilgenommen. Der Staatschef hat eine Aufgabe gestellt, die Serienproduktion des Raketensystems bereits in diesem Jahr zu starten.

Der Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrats (RNBO) Olexander Turtschinow seinerseits erklärte, dass sieben Länder ihr Interesse an Verhandlungen über den Kauf vom ukrainischen Raketensystem "Wilcha" geäußert hätten. 

nj

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-