OSZE fest entschlossen, ihre Präsenz im Donbass auszuweiten

OSZE fest entschlossen, ihre Präsenz im Donbass auszuweiten

Ukrinform Nachrichten
Die Sonderbeobachtermission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in der Ukraine sei fest entschlossen, ihre Präsenz in den Regionen Donezk und Luhansk zu erweitern, heißt es in der Meldung der Organisation auf die Anfrage von Ukrinform.

„Die Mission ist nach wie vor fest entschlossen, ihre Präsenz in den Regionen Donezk und Luhansk auszuweiten. Die Beobachtermission hat bereits mehrere Orte für die Eröffnung von Büros in den Gebieten, die in der Nähe von unkontrollierten Teilen in zwei Gebieten liegen, bestimmt. Aber aufgrund der fehlenden Sicherheitsgarantien von den bewaffneten Formationen kann die Mission keins von ihnen eröffnen“, erklärte man in der OSZE-Mission.

Früher erklärte der US-Sonderbeauftragte für die Ukraine, Kurt Volker, dass „Russland die Ausweitung der OSZE-Mission im Donbass konsequent blockiert“.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-