Im Donbass 36 bewaffnete Angriffe gemeldet, drei Soldaten verwundet

Im Donbass 36 bewaffnete Angriffe gemeldet, drei Soldaten verwundet

Ukrinform Nachrichten
Im Laufe des vergangenen Tages hat der Feind 36 Mal das Feuer auf die Positionen unserer Truppen eröffnet, darunter zwei Mal mit schweren Waffen. Die Situation im Raum der Durchführung der Operation der Vereinten Kräfte (OVK) blieb ganz unter Kontrolle der Armee, entnimmt man dem Morgenbericht des OVK-Stabs.

Russische Besatzungstruppen setzten bei Beschießungen gezielt Granatwerfer, schwere Maschinengewehre und Kleinwaffen ein, und in bestimmten Richtungen die Bewaffnung der Schützenpanzer. Angegriffen wurden die Verteidiger der Ortschaften Krymske, Troizke, Luhanske, Salisne, Schumiw, Opytne, Marjinka, Krasnohoriwka, Nowomychajliwka, Bohdaniwka, Gnutove, Lebedynske, Pawlopil, Wodjane und Schyrokyne.

Dazu befeuerte der Feind mit den Mörsern des Kalibers 120-mm unsere Positionen in der Nähe von Lebedynske und Schumiw in Richtung Horliwka.

Infolge der Kämpfe wurden drei Verteidiger der Ukraine verletzt.

Die Aufklärung berichtete über einen getöteten und vier verletzte Söldner.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-