US-Außenamtssprecherin ruft Russland auf, Beschießungen der OSZE-Mission im Donbass zu stoppen

US-Außenamtssprecherin ruft Russland auf, Beschießungen der OSZE-Mission im Donbass zu stoppen

428
Ukrinform
Die Sprecherin des US-Außenministeriums Heather Nauert rief die Russische Föderation und ihr unterstellte Militäreinheiten auf, die Beschießungen der OSZE-Beobachter in den okkupierten Gebieten in der Ostukraine einzustellen.

Dies schrieb sie in Twitter, berichtet Ukrinform.

„Ich lese in den Mitteilungen, dass das Russland unterstellte Truppenpersonal angeschossen hatte, um waffenlose OSZE-Beobachter einzuschüchtern. Die OSZE-Mission riskiert ihr Leben, die friedliche Bevölkerung verteidigt zu haben“, so die Sprecherin des US-Außenministeriums.

Dabei verwies Nauert auf die Mitteilung der OSZE-Beobachtermission, wo es sich um Beschüsse der internationalen Beobachter handelt.

Die OSZE hat das als „Warnschüsse“ eingestuft. Ziel sei es, die Mission bei der Erfüllung ihrer Aufgaben in dieser Region zu stören.  

nj

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-