27 Angriffe des Feindes im Donbass, drei Soldaten verwundet

27 Angriffe des Feindes im Donbass, drei Soldaten verwundet

516
Ukrinform
Die Terroristen haben in den letzten 24 Stunden 27 Mal Stellungen der ukrainischen Armee in der Ostukraine angegriffen. Dabei setzten sie Waffen ein, die durch Vereinbarungen von Minsk verboten sind, teilt die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am Dienstag mit.

Der Pressestelle zufolge reagierten die Einheiten der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) auf Einsatz von Artilleriegeschützen, Mörsern, Schützenpanzer und Schusswaffen entschieden und adäquat. Sie hätten dem Feind nicht erlaubt, seine taktische Lage zu verbessern.

Im Raum Luhansk versuchte der Gegner immer wieder, Verteidigungsstellungen der ukrainischen Armee zu schwächen, so die Meldung. Im Raum Horliwka hätten sich die OVK-Kräfte nahe Troizke und Switlodarsk, im Raum Donezk in der Nähe von Awdijiwka und Pisky aktiv verteidigt. Die Lage im Raum Mariupol, nahe Lomakyne, Wodjane und Schyrokyne sei auch angespannt geblieben. Bei Kämpfen seien drei ukrainische Soldaten verletzt worden

Nach Angaben der Aufklärung wurden zwei Besatzer getötet und drei verletzt.

ch

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-