37 Angriffe des Feindes im Donbass, sechs Soldaten verletzt

37 Angriffe des Feindes im Donbass, sechs Soldaten verletzt

361
Ukrinform
Die Terroristen haben in den letzten 24 Stunden 37 Mal das Feuer auf Stellungen der ukrainischen Armee im Donbass eröffnet.

Das teilte die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am Dienstag mit. Neun Mal habe der Feind 120-mm und 80-mm Mörser gegen ukrainische Stellungen eingesetzt. Die Einheiten der Operation der Vereinigten Kräfte hätten das Feuer erwidert.

Besonders intensiv waren die Kämpfe der Pressestelle zufolge nahe den Ortschaften Krymske, Nowotoschkiwske, Solote, im Raum Luhansk, sowie in der Nähe von Ortschaften Switlodarsk, Nowoseliwka Druha, Marjinka, Nowomychailiwka, Starohnatiwka, Wodjane, Schyrokyne. Die russischen Besatzungstruppen hätten binnen 24 Stunden drei Terroranschläge gegen Zivilisten verübt. Gegen 5 Uhr morgens hätten sie die Ortschaft Tschermalyk unter Mörserbeschuss genommen. Gegen 11:40 hätten sie mit einem Mörser das Dorf Salisne von Wohnvierteln der Stadt Horliwka beschossen. Dabei sei ein 15-jähriges Kind ums Leben gekommen. Gegen 15 Uhr hätten die Terroristen auf die Ortschaft Piwdenne gefeuert, ein Einwohner sei verletzt worden. Wegen Terroranschläge seien Ermittlungen aufgenommen worden.

Nach Angaben des Stabs wurden gestern sechs ukrainische Soldaten verwundet.

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-