Terroristen im Donbass setzen 13 Mal schwere Waffen ein, zwei Soldaten sind verletzt

Terroristen im Donbass setzen 13 Mal schwere Waffen ein, zwei Soldaten sind verletzt

330
Ukrinform
Die Situation im Gebiet der Operation der Vereinten Kräfte (OVK) bleibe schwierig. Die Kämpfe dauern entlang fast der ganzen Konfliktlinie mit dem Einsatz von russischen Besatzungstruppen verbotener Waffen an, ließ das OVK-Pressezentrum berichten.

Die aktivsten Kämpfe gab es im Raum der Ortschaften Krymske, Troizke, Luhanske, Marjinka, Wodjane und Schyrokyne. Russische Besatzungstruppen eröffneten 33 Mal das Feuer, 13 davon mit schweren Waffen, hieß es in dem Bericht.

Die OVK-Einheiten gaben eine angemessene Antwort und verteidigten sich aktiv.

Bei den Kämpfen seit dem letzten Tag wurden zwei unsere Verteidiger verletzt. Jetzt sind sie außer Lebensgefahr. Seit Beginn des heutigen Tages gibt es keine Verluste.

Nach Angaben der ukrainischen Aufklärung sind 2 Freischärler der russisch-terroristischen Kräfte getötet und 4 verletzt worden.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-