Situation im Donbass verschärft sich: 80 Angriffe gemeldet

Situation im Donbass verschärft sich: 80 Angriffe gemeldet

Ukrinform Nachrichten
Im Laufe des vergangenen Tages, 6. Mai, habe sich die Situation in der Zone der Durchführung der Operation der Vereinten Kräfte (OVK) zugespitzt. Der Feind habe 80 Mal Minsker Abkommen gebrochen, ließ das OVK-Pressezentrum berichten.

„Die intensivsten Kämpfe dauerten in Teilen der Ortschaften Krymske, Luhanske, Awdijiwka, Pisky, Troizke, Nowotoschkiwske, Schyrokine an. Russische Besatzungstruppen haben 22 Mal das Feuer mit Artillerie und Mörsern, 2 Mal mit Panzern eröffnet. Die OVK-Einheiten haben die angemessene Antwort gegeben und die Positionen aktiv verteidigt“, heißt es im Bericht.

Die Besatzer verletzen weiterhin das internationale humanitäre Völkerrecht. Gestern, am 6. Mai, wurden die Ortschaften Sajzewe und Nikolske, die am Rande der Stadt Gorliwka in der Region Donezk liegen, zweimal mit Kanonen des Kalibers 122-mm und 152-mm befeuert.

Am 7. Mai war der Feind in Richtung der Regionen Luhansk und Donezk aktiv.

Nach Angaben der ukrainischen Aufklärung wurden drei Feinde getötet und fünf verwundet.

yv 

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-