Drei ATO-Kämpfer bei Minenexplosion getroffen

Drei ATO-Kämpfer bei Minenexplosion getroffen

292
Ukrinform
In den letzten 24 Stunden seien im Gebiet der Antiterror-Operation (ATO) fünf Soldaten verletzt worden, berichtete heute auf einem Briefing der Sprecher des ukrainischen Verteidigungsministeriums Maksym Prauta, teilt ein Ukrinform-Korrespondent mit.

„Im Raum von Nowohryhoriwka sind durch die Explosion eines unbekannten Sprengsatzes drei Militärangehörigen der Streitkräfte der Ukraine verletzt worden. Der Gesundheitszustand von zwei Soldaten ist schwer. Auch wurden beim feindlichen Beschuss zwei andere Verteidiger verwundet. Ihr Gesundheitszustand ist mittelschwer“, sagte Prauta.

Er stellte fest, dass ukrainische Soldaten im Laufe des gestrigen Tages 23 Mal das Gegenfeuer eröffnen mussten.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>