Ostukraine: Separatisten setzen bei Awdijiwka Mörser ein

Ostukraine: Separatisten setzen bei Awdijiwka Mörser ein

449
Ukrinform
Im Laufe des vergangenen Tages haben russische Truppen weiter den Waffenstillstand verletzt. Insgesamt haben sie 47 Mal die Positionen der Antiterror-Operation (ATO) befeuert, ließ das Pressezentrum des ATO-Stabs mitteilen.

„Insbesondere haben die Freischärler in Donezker Richtung 82-mm Mörser und Granatwerfer der verschiedenen Systeme gegen die ukrainischen Verteidiger von Awdijiwka verwendet. Mit Granatwerfern, schweren Maschinengewehren und Kleinwaffen feuerten die Besatzer auf unsere Stellungen in Wodjane“, heißt es in der Meldung.

Auch hätte der Aggressor Granatwerfer im Raum von Bergwerk Butowka und Kaminka, schwere Maschinengewehre gegen die Verteidiger von Pawlopil, Pisky und Werchnjotorezke und Kleinwaffen in der Nähe von Marjinka, Awdijiwka, Schyrokine, Talakowka und Hnutowe eingesetzt.

In Richtung Luhansk gerieten unter feindlichen Beschuss von Granatwerfern und schweren Maschinengewehren die Verteidiger von Luhanske und Troizke. Mit Bewaffnung der Schützenpanzer und Maschinengewehren befeuerte der Feind die Stellungen der ukrainischen Armee bei Nowhorodske und mit Handfeuerwaffen Positionen in der Nähe von Stanyzja Luhanska.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>