Im Donbass „Neujahrswaffenstillstand“ ausgerufen

Im Donbass „Neujahrswaffenstillstand“ ausgerufen

Ukrinform Nachrichten
Im Zusammenhang mit den Weihnachts- und Neujahrsfeiertagen gilt im Gebiet der Antiterror-Operation (ATO) im Osten der Ukraine ab heute der Waffenstillstand.

Die entsprechenden Vereinbarungen wurden am 20. Dezember während der nächsten Sitzung der Trilateralen Kontaktgruppe in Minsk erreicht.

Die ukrainische Seite hat erklärt, dass die ATO-Kräfte zur Einhaltung der Waffenruhe bereit sind.

„Die Einheiten der Streitkräfte der Ukraine im ATO-Gebiet in den Regionen Donezk und Luhansk sind bei absoluter Einhaltung der Minsker Vereinbarung bereit, die Umsetzung aller Maßnahmen zur Einführung und Aufrechterhaltung des Waffenstillstands entlang der ganzen Trennlinie im Osten der Ukraine zu gewährleisten“, heißt es.

Zur gleichen Zeit ist in der Erklärung der ukrainischen Seite betont, dass die ukrainischen Streitkräfte ausschließlich in den Ernstfällen, bei denen das Leben und die Gesundheit der Ortsbevölkerung oder der Soldaten durch Provokationen von illegalen bewaffneten Gruppen gefährdet werden, oder versucht wird, die Trennlinie zu verändern, bereit sind, Waffen einzusetzen.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-