Verteidigungsminister Litauens: Wir werden weiter tödliche Waffen an Ukraine liefern

Verteidigungsminister Litauens: Wir werden weiter tödliche Waffen an Ukraine liefern

909
Ukrinform
Litauen unterstütze vorbehaltlos die Ukraine und sei bereit, tödliche Waffe an den Staat zu liefern.

„Hinsichtlich der tödlichen Waffen, wir haben sie bereits vor einigen Jahren gewährt. Und unsere Position bleibt unverändert: Wir sind bereit, sie in der Zukunft zu liefern, aber natürlich auf der Grundlage unserer Möglichkeiten“, erklärte der Verteidigungsminister von Litauen, Raimundas Karoblis.

Er erinnerte daran, dass Litauen der Ukraine jede mögliche Hilfe leistet.

„Erstens sind unsere Priorität die Ausbildung von ukrainischen Truppen und der Beistand bei der Reform des Verteidigungssektors. Wir gehören zu der Beratungsgruppe für die Reform des Verteidigungssektors“, sagte er.

Karoblis betonte auch, dass in Litauen verletzte ukrainische Soldaten behandelt werden.

Im Jahr 2016 hatte Litauen an die Ukraine 60 Maschinengewehre Wladimirow KPW des Kalibers 14,5-mm für die Schützenpanzer und 86 DSchK-Maschinengewehre des Kalibers 12,7-mm geliefert.

Diese Waffen sind in Dienstgebrauch der Streitkräfte der Ukraine und werden aktiv bei der Abwehr der russischen Aggression eingesetzt.

Außerdem hat die litauische Seite an die Ukraine 150 Tonnen Munition geliefert, die auf dem Territorium des Landes noch seit Sowjetzeiten gelagert wurden.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-