Situation im ATO-Gebiet verschärft sich: zwei Soldaten getötet

Situation im ATO-Gebiet verschärft sich: zwei Soldaten getötet

Ukrinform Nachrichten
Binnen des vergangenen Tages haben die Terroristen 17 Mal die Positionen der Kräfte der Antiterror-Operation (ATO) angegriffen, ließ das Pressezentrum des ATO-Stabs mitteilen.

Laut der Meldung hat sich die Situation im ATO-Gebiet zum Ende des letzten Tages wieder zugespitzt. In der zweiten Hälfte des Tages haben die russischen Besatzungstruppen bewaffnete Provokationen an der fast ganzen Trennlinie erhöht.

Im Küstengebiet haben die prorussischen Kämpfer 82-mm Mörser und Bewaffnung der Schützenpanzer gegen ukrainische Verteidiger bei Hnutowe und am Rande von Mykolajiwka, Wodjane, Beresowe eingesetzt.

In Richtung Luhansk gerieten unter das Feuer der feindlichen Mörser die Stellungen der ukrainischen Armee in der Nähe von Nowotoschkiwske.

Nach 18:00 Uhr beschoss der Feind weiter unsere Positionen im Raum von Krymske. Zuerst eröffneten die Söldner das Feuer mit schweren Maschinengewehren und 82-mm Mörsern. Und näher zur Mitternacht hat der Feind 10 120-mm-Minen abgefeuert. Infolgedessen sind 2 ukrainische Soldaten umgekommen und einer wurde verwundet.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-