Generalsekretär: Nato beunruhigt wegen russischer Aggressivität

Generalsekretär: Nato beunruhigt wegen russischer Aggressivität

Ukrinform Nachrichten
Die Nato sei beunruhigt wegen der Aggressivität Russlands und werde ihre östliche Flanke verstärken, erklärte der Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg in der Sitzung der Parlamentarischen Versammlung der Nato in Bukarest, berichtete der Korrespondent von Ukrinform.

„Die Nato ist keine Bedrohung für Russland, aber in der Allianz ist man besorgt über seine Aggressivität. Wir werden uns an die Politik der Verstärkung der östlichen Flanke der Nato halten“, sagte Stoltenberg.

Er betonte, die Schaffung von der Europäischen Union des eigenen Abwehrsystems sei nur mit Hilfe der Allianz möglich.

„Die Nato hat lange auf der Schaffung von der Europäischen Union des eigenen Sicherheitssystems bestanden, und wir begrüßen diese Initiative. Dennoch kann die Schaffung dieses Systems außerhalb der Partnerschaft mit der Allianz nicht erfolgen“, sagte er.

Stoltenberg betonte auch die besondere Bedeutung der Erhöhung von Nato-Mitgliedstaaten des Verteidigungshaushalts.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-