ATO-Stab meldet 16 Beschießungen

ATO-Stab meldet 16 Beschießungen

185
Ukrinform
Die Beschießungen der ukrainischen Positionen im Küstengebiet und in Donezker Richtung hören nicht auf, ließ das Pressezentrum der Antiterror-Operation (ATO) berichten.

„Insgesamt haben russische Besatzungstruppen binnen der letzten 24 Stunden 16 Mal den Waffenstillstand gebrochen. Unsere Soldaten haben 13 Mal das Feuer des Feindes mit Waffen, die durch Minsker Abkommen nicht verboten sind, erwidert. Als Folge der Kämpfe wurden zwei Soldaten der ATO-Kräfte verletzt. Die Verluste des Feindes werden geprüft“, heißt es im Bericht.

Nach 18:00 Uhr und bis fast in die Mitternacht hätte der Feind ständig unsere Stellungen bei Awdijiwka und Bergwerk Schachta Butowka mit schweren Maschinengewehren, Granatwerfern und Kleinwaffen befeuert. Ukrainische Kämpfer eröffneten das Gegenfeuer.

„Die meisten bewaffneten Provokationen im Laufe des gestrigen Tages sind im Küstengebiet festgestellt worden“, so die Meldung.

Am Abend gerieten die ukrainischen Positionen unter 82-mm Mörser-Beschuss der russischen Söldner in der Nähe von Marjinka.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-