Großmanöver „Zapad 2017“ beginnt in Weißrussland

Großmanöver „Zapad 2017“ beginnt in Weißrussland

333
Ukrinform
Auf sieben Truppenübungsplätzen in Weißrussland startet am 14. September das russisch-weißrussische Militärmanöver „Zapad 2017“ (Der Westen 2017).

Die Übung ist eine Fortsetzung der sowjetischen Tradition der Länder des Warschauer Vertrags, der sich damit auf eine Konfrontation mit der Nato vorbereiteten, berichtet Radio Free Europe/Radio Liberty. Russland und Weißrussland hätten 2009 entschieden, diese Tradition wiederzubeleben. „Zapad -2017“ würde abwechselnd alle zwei Jahre auf dem Territorium Russlands und Weißrusslands, außer 2015, abgehalten.

Nach Angaben des weißrussischen Verteidigungsministeriums nehmen am Manöver 10.200 Soldaten teil, davon 7000 aus Weißrussland und 3000 aus Russland. Das Ministerium betonte am 13. September noch einmal, dass das Manöver Verteidigungszwecke verfolgt, und dass die am Manöver beteiligten russischen Soldaten Weißrussland bis zum 30. September verlassen werden. Über das Manöver werden laut der Behörde 280 Journalisten, vorwiegend aus dem Ausland berichten. 80 Beobachter, darunter aus der Ukraine und Nato eingeladen.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-