Russisch-weißrussisches Manöver: Weißrussland lädt Ukraine als Beobachter ein

Russisch-weißrussisches Manöver: Weißrussland lädt Ukraine als Beobachter ein

856
Ukrinform
Das Verteidigungsministerium Weißrusslands hat Vertreter der Ukraine und der weiteren sechs Länder als Beobachter zum russisch-weißrussischen Militärmanöver „Zapad 2017“ (auf Deutsch: „Der Westen 2017“) eingeladen.

Das gab das Ministerium auf seiner Webseite bekannt. Die Behörde wartet auf die Beobachter aus der Ukraine, Polen, Lettland, Litauen, Estland, Schweden und Norwegen.

Die Einladung wurde im Rahmen des Wiener Dokuments von 2011 erfolgt. Nach dem Dokument müsse die andere Seite über das Manöver informiert werden, wenn an ihm mindestens 9000 Soldaten beteiligt sind. Die Inspektion der anderen Seite ist beim Manöver mit mehr als 13.000 Mann obligatorisch.  

Nach Angaben von Russland und Weißrussland werden an „Zapad 2017“ 12.700 Soldaten teilnehmen.

Einige Nato-Länder gehen von rund 100.000 Soldaten aus.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-