Vier russische Soldaten durch Sprengsatz in Syrien getötet

356
Ukrinform
Durch die Detonation eines Sprengsatzes sind in Syrien vier russische Soldaten getötet und zwei weitere verletzt worden.

Wie die Nachrichtenagentur TASS unter Berufung auf das Verteidigungsministerium Russlands mitteilte, detonierte der funkgesteuerte Sprengsatz unter dem Fahrzeug mit den russischen Militärangehörigen. Das Fahrzeug sei in einer syrischen Militärkolonne aus Raum Tijas (Provinz Homs) in die Stadt Homs unterwegs gewesen.

Nach offiziellen Angaben des russischen Verteidigungsministeriums sind in Syrien insgesamt 27 Militärs ums Leben gekommen.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-