Aufklärung teilt über sieben Fälle von Selbstverstümmelung unter Besatzern mit

Aufklärung teilt über sieben Fälle von Selbstverstümmelung unter Besatzern mit

538
Ukrinform
Die Soldaten der russischen Besatzungstruppen im Donbass, die an der Front dienen, beschädigen eigene Körper. Vom 16. bis zum 19. Dezember gab es sieben Fälle der Selbstverstümmelung, teilte die  Hauptverwaltung für Aufklärung des Verteidigungsministeriums der Ukraine auf Facebook mit.

Die Aufklärung berichtet über die Fälle der Selbstverstümmelung in dem 9. Infanterieregiment in Nowoasowsk, dem 11. Schützenregiment in Makiiwka und in der 7. Schützenbrigade in Brjanka. Die Zahl der Selbstverletzungen in den Reihen der Besatzer sei gestiegen. Grund seien moralische und psychologische Faktoren wegen  der verlorenen Motivation und der Unlust, an den Kampfhandlungen teilzunehmen.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-