Russische Geheimdienstler wollten SBU-Mitarbeiter in Saporischschja anwerben

Russische Geheimdienstler wollten SBU-Mitarbeiter in Saporischschja anwerben

Ukrinform Nachrichten
Der Sicherheitsdienst der Ukraine SBU hat zwei Mitarbeiter des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB, die einen Angehörigen des SBU in der Stadt Saporischschja anwerben wollten, identifiziert. 

Nach Angaben von SBU wollten die Russen einen Agenten gerade in dieser Stadt haben, weil sie nicht nur an geheimen Unterlagen von SBU sondern auch an Informationen über das Kernkraftwerk Saporischschja interessiert waren.

SBU zufolge drohten die russischen Geheimdienstler Alexej Demtschenko und Dmitri Kartawzew dem SBU-Mitarbeiter mit Gewalt gegen seinen Vater und boten ihm Geld an. Der Vater besuchte privat Russland und wurde vom FSB festgenommen. Der SBU-Mitarbeiter lehnte die Agententätigkeit für den russischen Geheimdienst an.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-