Staatsanwaltschaft fordert in Berufung U-Haft für Wiktor Medwedtschuk

Staatsanwaltschaft fordert in Berufung U-Haft für Wiktor Medwedtschuk

Ukrinform Nachrichten
Das Büro der Generalstaatsanwältin hat nach der Entscheidung des Bezirksgericht Perscherskyj in Kyjiw im Fall von Wiktor Medwedtschuk Rechtsmittel eingelegt.

Die Staatsanwaltschaft fordert in ihrer Berufung eine Untersuchungshaft für den Parlamentarier mit einer möglichen Kaution von rund 300 Millionen Hrywnja. Das teilte die Behörde mit. Medwedtschuk und der andere Parlamentsabgeordnete, Taras Kosak, werden des Landesverrats und des versuchten Raubs von nationalen Ressourcen auf der Krim verdächtigt. Medwedtschuk wird auch eine Übergabe geheimer Informationen über eine Militäreinheit an den Aggressor vorgeworfen.

Der Richter des Bezirksgerichts Petscherskyj Wjatscheslaw Pidpalyj hatte am 13. Mai gegen Medwedtschuk die Hausarrest rund um die Uhr als verfahrenssichernde Ermittlungsmaßnahme angeordnet.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-