„Karussell“: Polizei verhindert Wahlbetrug

„Karussell“: Polizei verhindert Wahlbetrug

video
Ukrinform Nachrichten
Die Polizei in Kyjiw hat in der Nacht zum Sonntag zwei Busse mit Personen, die sich angeblich am Wahlbetrug beteiligen wollten, festgenommen.

Das teilte die Aktivistenbewegung „Сhesno“ (auf Deutsch: fair) mit. Drei Bussen mit 52 Personen wurden nach Angaben der Aktivisten in der Stadt Ismail in der Oblast Odessa festgenommen.

Dabei handelt sich um die Teilnehmer eines so genannten „Karussells“ während der Wahlen. Das bedeutet, dass die Wähler gegen Entgelt in Bussen von einem zu dem anderen Wahllokal gebracht werden, um ihre Stimmen für einen bestimmten Kandidaten abzugeben.

Nach Angaben der Polizei in Odessa wurde ein Organisator des Wahlbetrugs festgenommen. Der 42-jährige Ausländer, der derzeit in Odessa wohnt, versprach, jedem Teilnehmer des „Karussells“ 400 Hrywnja zu zahlen. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-