Russischer Oppositioneller Nawalny mit Nowitschok vergiftet – Bundesregierung Deutschlands

Russischer Oppositioneller Nawalny mit Nowitschok vergiftet – Bundesregierung Deutschlands

Ukrinform Nachrichten
Der russische Oppositioneller Alexej Nawalny ist mit dem Nervenkampfstoff „Nowitschok“ vergiftet worden.

Das ergab eine toxikologische Untersuchung in einem Spezial-Labor der Bundeswehr, teilte der Sprecher der deutschen Bundesregierung, Steffen Seibert, am Mittwoch in Berlin mit. Bei Nawalny wurde „der zweifelsfreie Nachweis eines chemischen Nervenkampfstoffes der Nowitschok-Gruppe“ erbracht, erklärte er. Die Bundesregierung werde ihre Partner in EU und NATO über die Untersuchungsergebnisse unterrichten. Sie werde mit den Partnern über eine angemessene gemeinsame Reaktion beraten.

Laut Seibert verurteilt die Bundesregierung den Angriff auf Nawalny auf das Schärfste. „Die russische Regierung ist dringlich aufgefordert, sich zu dem Vorgang zu erklären.“

Der Regierungskritiker Nawalny wird seit dem 22. August in der Berliner Charité behandelt.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-