Naftogaz-Chef Koboljew von Staatsanwälten in New York befragt

Naftogaz-Chef Koboljew von Staatsanwälten in New York befragt

Ukrinform Nachrichten
Bundesanwälte in New York haben den Chef des ukrainischen Energieversorgers Naftogaz, Andrij Koboljew, im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen Rudy Giuliani und seinen Partner, Lev Parnas und Igor Fruman, befragt.

Das berichtete am Mittwoch der Nachrichtensender CNN unter Berufung auf den Koboljews Anwalt, Lanny Breuer.

Laut CNN geht es im Fall um Versuche von Parnas und Fruman, Koboljew auf seinem Posten durch eine andere Person zu ersetzen, die bereit war, die Geschäftsinteressen von beiden zu berücksichtigen.

Nach Angaben seines Anwalts baten die Staatsanwälten Koboljew um eine Befragung. Er habe zugestimmt und freiwillig mit ihnen gesprochen. Weiter Kommentare wollte Lanny Breuer nicht geben.

Das Interesse der Staatsanwälte an Ereignisse um den ukrainischen Staatsunternehmen kann bedeuten, dass die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen gegen Parnas und Fruman ausweitet, so CNN. Den beiden wird vorgeworfen, Geld aus dem Ausland für die Wahlkampffinanzierung in den USA zu verwenden.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-