Fall Omeljan: Gericht entscheidet am Freitag über verfahrensrechtliche Ermittlungsmaßnahme

Fall Omeljan: Gericht entscheidet am Freitag über verfahrensrechtliche Ermittlungsmaßnahme

Ukrinform Nachrichten
Das Bezirksgericht Solomjanskyi in Kiew wird am Freitag über die verfahrenssichernde Ermittlungsmaßnahme für den Infrastrukturminister der Ukraine Wolodymyr Omeljan entscheiden.

Die Verhandlung wird um 10:00 Uhr beginnen, teilte das Gericht mit. Die Ermittlungsrichterin ist Anna Serhijenko.

Das Nationale Antikorruptionsbüro (NABU) verdächtigt Omeljan der illegalen Bereicherung und der Abgabe ungenauer Vermögensdeklarationen. Die Detektive des Antikorruptionsbüros teilten am 13. September dem Minister über den Verdacht mit.

Die Antikorruptionsstaatsanwaltschaft will im Fall eine Kaution in Höhe von 5 Millionen Hrywnja fordern.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-