Fotos von Babtschenko am Zaum um russische Botschaft

Fotos von Babtschenko am Zaum um russische Botschaft

179
Ukrinform
Vor der russischen Botschaft in Kiew versammeln sich Journalisten und Menschenrechtler. Sie haben am Zaun um die Botschaft Fotos des ermordeten Journalisten Arkadi Babtschenko geklebt, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform.

Die Menschen legen auch Blumen am Haus, wo Babtschenko wohnte, und am Gebäude des krimtatarischen Senders ATR, wo er als Moderator arbeitete, nieder.

Der russische Journalist wurde gestern im Treppenhaus seines Wohnhauses durch drei Schüsse in den Rücken getötet. Er ist in einem Rettungswagen auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben.

Arkadi Babtschenko wurde 1977 in Moskau geboren. Er war als regierungskritischer Journalist und Kriegsreporter bekannt. 2017 musste er Russland wegen Drohungen verlassen. Er lebte zuerst in Prag, dann in Kiew. Er unterstütze die Ukraine während der Revolution der Würde, war auf dem Maidan, besuchte als Reporter mehrmals den Donbass.

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-