Hass auf der Krim: Mann wegen ukrainischer Symbole krankenhausreif geprügelt - Video

Hass auf der Krim: Mann wegen ukrainischer Symbole krankenhausreif geprügelt - Video

295
Ukrinform
Ein auf Halbinsel Krim lebender Ukrainer ist in der Stadt Jalta von zwei Männern geprügelt worden.

Darüber teilte Illona Karaçan auf Facebook mit. Auf einem Video zeigt der Ukrainer Ihor Krynytschnyi seine Wunden. Nach seinen Angaben wurde er Ende März wegen ukrainischer Symbole auf seinem Auto geprügelt. Drei Tage verbrachte er im Krankenhaus und dann wurde geworfen. Ohne den russischen Inlandspass, den Krynytschnyi nicht erhalten will, darf er im Krankenhaus nicht bleiben.

Krynytschnyi erzählte, der Mann, den ihn geschlagen habe, habe jeden Tag auf seinen Wagen gespuckt. Auf die Frage, warum er das tue, antwortete der Mann, dass Krynytschnyi ein „Faschist“ sei. „Ich bin ein Ukrainer, der auf der Krim wohnt. Die Krim, Jalta, nichts ist verändert worden. Nur ist es gefährlich, ein Ukrainer zu sein“, sagte Ihor Krynytschnyi.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-