Generalstaatsanwaltschaft ermittelt gegen Chef des Nationalen Antikorruptionsbüros

Generalstaatsanwaltschaft ermittelt gegen Chef des Nationalen Antikorruptionsbüros

Ukrinform Nachrichten
Die Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Chef des Nationalen Antikorruptionsbüros, Artem Sytnyk, eingeleitet.

Das gab die Pressesprecherin der Behörde, Larysa Sargan, im Fernsehsender „112“ bekannt. Die Ermittlungen wurden aufgrund  der Anzeigen der Parlamentarierin Olena Masorina (Fraktion „Volkfront“) und Iryna Nimez, die ein einem veröffentlichen Mitschnitt eines abgehörten Telefongesprächs erwähnt wurde, sagte Sargan.

Der Mitschnitt hatte zuvor der Parlamentsabgeordnete der Fraktion „Volkfront“ Anton Heraschtschenko veröffentlicht. Im Mitschnitt ist zu hören, wie Sytnyk angeblich Drittpersonen über Ergebnisse des Abhörens des Telefongesprächs zwischen dem ehemaligen stellvertretenden Militärstaatsanwalt Kostjantyn Kulyk und seiner Ehefrau erzählt.

ch

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-