Medien: Weißrussischer Söldner bekommt zwei Jahre Freiheitsstrafe für Donbass

Medien: Weißrussischer Söldner bekommt zwei Jahre Freiheitsstrafe für Donbass

Ukrinform Nachrichten
Das Gomeler Gebietsgericht von Weißrussland hat gegen einen Einwohner von Retschyza, der nach inoffiziellen Angaben auf der Seite der Terrororganisation „DNR“ (selbsterklärte „Volksrepublik“ – „DNR“) gekämpft hat, das Urteil verkündet, ließ naviny.by berichten.

„Er wurde für die Beteiligung „auf dem Territorium eines fremden Staates an der bewaffneten Formation einer der Konfliktparteien, sowie am bewaffneten Konflikt, an den Kampfhandlungen ohne Genehmigung des Staates für schuldig erklärt“, heißt es im Bericht.

Laut der Meldung hat der Einwohner von Retschyza eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf der Grundlage des Abschnitts 1 des Artikels 361-3 des Strafgesetzbuches von Weißrussland erhalten.

Inoffiziell ist es bekannt, dass es um die Beteiligung an der bewaffneten Formation geht, die auf dem Territorium der selbsterklärten „DNR“ kämpfte.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-